«

»

Okt 09 2014

über den Gotthard

ein Wunsch geht in Erfüllung

37 km / 2 h 53 min / 969 Hm

Airolo-Gotthardpass-Wassen

Schon oft haben wir mit Kollegen darüber gesprochen mal den Passo Gottardo befahren zu wollen... Da ich das Bike dabei hatte und wir noch einige Tage Zeit hatten bevor die Arbeit wieder beginnt, hab ich mir vorgenommen den Startort für die Passüberquerung je nach Wetter festzulegen.

Als wir über den Zoll fuhren war des Wetter noch i.O. je weiter nördlich wir kamen um so dunkler wurden die Wolken, so sind wir bis Airolo gefahren und das Wetter war solala, leichter Nieselregen und frisch... naja wenn ich schon hier bin und die nötigen Kleider dabei habe... was soll's.. so bin ich gestartet und habe die Tremola unter die Räder genommen...

so weiss man was ansteht

so weiss man was ansteht

Schon wechselt der Belag von Teer auf Kopfsteinpflaster

hier wird es ernst...

hier wird es ernst...

langsam aber stehtig gewinne ich an Höhe und sehe noch ein letztes Mal Airolo

Airolo

Airolo

jetzt fahre ich tiefer ins Tal hinein, die Militäranlagen sind eindrücklich und oft erst auf den zweiten Blick sichtbar.

Die Wegsteine geben immer die Distanz zum Pass an, im Hintergrund ein Eingang zu?

Die Wegsteine geben immer die Distanz zum Pass an, im Hintergrund ein Eingang zu?

Die Haarnadelkurven sind eindrücklich, die Steigung immer angenehm und nach 2.5 h hab ich die Passhöhe erreicht, es ist frisch und windig. Schnell die Regenhosen/-jacke angezogen, ein Riegel zu mir genommen und weiter geht's runter Richtung Andermatt.

Das Bild hab ich vor Hostpental geschossen.

Über mir dunkle Wolken in der Ferne schönes Wetter

Über mir dunkle Wolken in der Ferne schönes Wetter

Da ich zeitlich gut drin war, bin ich via Andermatt, Göschenen bis nach Wassen gefahren.

na das kennt man doch...

der Teufelsstein

der Teufelsstein

In Wassen hab ich im Alpenhof eine saubere, freundliche und preisgünstige Unterkunft gefunden. Das Nachtessen (Rahmschnitzel) war lecker.

2 Kommentare

  1. markus

    Super Urs und ich hab gedacht es sei irgendwie ein Militärbau... merci für die Infos ;-)

  2. Spoony

    Das komische Gebäude ist einer der Lüftungsschächte des Gotthardstrassentunnels. Alle sind architektonisch und technisch sehr interessante Bauwerke mit Abluftabfuhr und Frischluftzufuhr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>