«

»

Apr 21 2013

noch ein paar Högerli

Bärgli uf, Bärgli ab, juhee

26 km / 733 HM / 1h 45min

Langnau-Gibel-Chammere-Oberrämis-Oberfrittenbach-Muser-Unterfrittenbach-Dürsrütti-Langnau

Bevor der Rest der Familie wieder heimkehrt, bin ich zuerst fast wiederwillig auf's Bike gestigen, das garstige Wetter hat mich nicht wirklich motiviert...
So bin ich gegen das Gibelmoos, rauf auf den Gibel und weiter Richtung Chammere, Oberrämis gefahren und das hab ich angetroffen:

Und das fast ende April

Und das fast Ende April

Da ich nichts riskieren wollte war dies auch gleich mein Wendepunkt, runter auf Chammere, Oberfrittenbach, rauf zum Muser, runter zum Unterfrittenbach und bei der kleinen Sagi von Kari wieder rauf gegen Dürsrütti und wieder heim.

Das war eine relativ kurze Runde, hat dennoch eine stattlich Anzahl Höhenmeter ergeben. Interessant war auch die Fahrt Schalt/Übersetzungsmässig: normalerweise brauche ich den kleinsten Kranz vorne öfters auf dieser Runde, heute hab ich diesen nur von der Säulischür auf den Gibel rauf nötig gehabt (Steigung zwischen 10-20%), das heisst aber nicht das ich oft murksen musste oder der Puls ins unermesslichen gestiegen wäre, nein alles andere war sogar etwas besser als normal. Der Puls ist sobald die Steigung weg war sofort bis 50 Schläge gesunken und die Geschwindigkeit war auch eher schneller als normal...

Mein Centurion Numinis Ultimate 2.29

Mein Centurion Numinis Ultimate 2.29

Interessanterweise hab ich auf dem 2 Kranz die gleiche Übersetzung wie vorher auf dem 26" BMC, also ist die Leistung doch einiges höher auf dem neuen Bike die ich in die Pedale stecken muss, kann sein dass sich die gefahrenen km schon ein bisschen abzeichnen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>